Neues von der Stiftung Illustration

Von Raban Ruddigkeit 26. August 2014 Kommentare 0

»Die Stiftung Illustration wird Herausgeberin. Zur Frankfurter Buchmesse 2014 erscheinen die ersten drei Drucke in der druckgrafischen „Edition Stiftung Illustration“. Pro Jahr gestaltet je ein namhafter Künstler drei Grafiken in einer Auflage von jeweils 100 signierten und nummerierten Exemplaren. Herausgegeben wird die Reihe von Rotraut Susanne Berner.

Des Weiteren wird die Stiftung einen „Freundeskreis Stiftung Illustration“ initiieren und aufbauen. „Wir glauben, dass es wichtig ist, ein weitreichendes Netzwerk von Freunden der Illustration rund um die Stiftung aufzubauen, um das Interesse für dieses Gebiet der angewandten Kunst zu wecken, zu befeuern und noch offener zu werden für Entdeckungen und Begegnungen“, erklärt Dr. Maria Linsmann, Geschäftsführerin der Stiftung Illustration.

Um die Arbeit der Stiftung zu unterstützen haben zahlreiche Künstler, darunter Axel Scheffler, Nikolaus Heidelbach, Wolf Erlbruch und Rotraut Susanne Berner, Originale geschaffen, die ab sofort und Bild für Bild auf dem Blog der Stiftung Illustration präsentiert und direkt beim Künstler erworben werden können.

Die Stiftung Illustration wurde 2005 gegründet. Ziel der gemeinnützigen Stiftung ist die Förderung der Illustrationskunst im deutschsprachigen Raum und die Sammlung und Bewahrung künstlerischer Vor- und Nachlässe. „Illustration ist allgegenwärtig. Trotzdem vermissen wir eine breite, fundierte Auseinandersetzung mit künstlerischer Illustration“, so Rotraut Susanne Berner, Gründungs- und Kuratoriumsmitglied der Stiftung. „Die Illustration bewegt sich im Spannungsfeld von freier und angewandter Kunst, von Hoch- und Unterhaltungskultur. Darin liegt ein ungeheures Potential. Gerade der Erfolg der Graphic Novels bei Lesern, Buchhändlern und Kritikern zeigt, dass es eine neue Bereitschaft gibt, sich auf Bilder einzulassen. Wir laden ein, diese Welt der Bilder und die Illustratoren, die Gesichter hinter den Bildern, zu entdecken. Die Illustration ist ein Kulturgut, das wahrgenommen, gepflegt und diskutiert gehört.“

Wesentliche Aufgaben der Stiftung Illustration, die ihren Sitz im Bilderbuchmuseum Burg Wissem in Troisdorf hat, sind Erwerb, Bewahrung, konservatorische Betreuung, Archivierung und Ausstellung von Nachlässen, wichtigen Werkgruppen oder Einzelwerken. Die Sammlung steht für wissen schaftliche Forschung und für fachspezifische Publikationen zur Verfügung.

Die Stiftung Illustration ist dem Museum Burg Wissem in Troisdorf angegliedert, Europas einzigem Spezialmuseum für künstlerische Bilderbuchillustration, historische und moderne Bilderbücher sowie Künstlerbücher. Mit der Stiftung und dem Bilderbuchmuseum ist Troisdorf zu einem einzigartigen Zentrum für Illustration geworden.«

Regelmäßige Neuigkeiten der Stiftung und rund um Illustration jede Woche unter

www.stiftung-illustration.blogspot.de