»Helvetica Illustrated« Slanted Swiss ist erschienen!

In der aktuellen Ausgabe des Magazins Slanted geht es ganzundgar um Schweizer Design. So haben wir für die Rubrik Fontnames Illustrated 10 Illustratoren ausgewählt, die eine Bandbreite aufzeigen aber auch ein hohes Maß an Qualität.

»Wenn man mit Schweizer Illustratoren zusammenarbeitet, muss man ein bisschen Geduld mitbringen. Nichts geht schnell, vieles wird hinterfragt und sehr vorsichtig, nahezu schüchtern, nähert man sich gegenseitig an. Danach sind die Ergebnisse – eine Wucht. Und wenn man genau hinschaut, eigentlich gerade deswegen.

Die Zeit, die man sich gönnt, die Fragen, die man vorher zu beantworten hat und eine kritische Grundstimmung führen zu stärkeren, eigenständigeren und überzeugenderen Ideen. Eine Tatsache, die mich selbst zum Nachdenken gebracht hat. Denn unsere technischen Möglichkeiten verleiten uns und unsere Kunden immer häufiger zu der Annahme, dass alles immer schneller gehen kann und damit auch muß. Doch sind die Ergebnisse dadurch nicht viel austauschbarer, oberflächlicher und deutlich vergänglicher?

Wie schaffen wir es, trotz Zeitdruck, Internet und Finanzamt wieder ein bisschen Ruhe und Muße in den gestalterischen Alltag zu bringen? Für tiefere Gedanken, nachhaltigere Ideen und für bleibende Umsetzungen? Noch habe ich keine schnelle Antwort gefunden, denn ich lasse mir damit ein bisschen mehr Zeit ...«

Raban Ruddigkeit

V.o.n.u.: Christian Grossert, Julien Gapany, Andrea Forgasz, Gregory Gilbert-Lodge, Daniel Ruckstuhl, Paula Troxler, Michael Kiener, Julia Marti, Silvan Zurbriggen und Céline Meyrat

P.S.: Die Zeichnungen zum Thema »Helvetica« wurden diesmal zweifarbig angelegt, denn es gibt sie auch in einer gedruckten Version, die auf dem Risografen hergestellt wird. Die Arbeiten wurden dann für dieses Magazin in den Vierfarbbereich zurückübersetzt.

http://slanted.de/eintrag/slanted-magazin-23-swiss-issue