Freistil 1, 2003

Von Raban Ruddigkeit 11. Oktober 2009 Kommentare 0

»Ich zeichne, damit ich sehe, was ich denke.« Als Freistil entstand, hatten weder der Verlag Hermann Schmidt Mainz noch der Herausgeber Raban Ruddigkeit eine Ahnung davon, dass hier ein Standard entstand, der es mittlerweile in die vierte Ausgabe geschafft hat. Im ersten Buch stellten wir 175 Illustratoren vor.

Wir portraitierten die lebende Legende Klaus Voormann, den Techno-Designer Klaus Mai und stritten um Illustration in Zeitschriften und Mode. Freistil 1 ist mittlerweile vergriffen und mit seinem »offenen« Rücken eine Inspiration für viele andere gewesen. Erschienen im Verlag Hermann Schmidt Mainz.

www.typografie.de