ESCAPES - das Verschwinden aus der Landschaft - Berlin, Tel Aviv 2015

Von Gast 08. Dezember 2015 Kommentare 0

Nach "Meine Feindseligkeiten Sind Gerechtfertigt Verteilt" (2013) ist kürzllich Dippmanns zweite Monografie unter dem Titel "ESACPES" im Berliner Kunstbuchverlag Revolver Publishing erschienen.

ESCAPES vereint eine Sammlung von Zeichnungen, Texten und textilen Arbeiten, die in Tel Aviv, Israel entstanden, wo Dippmann die letzten sieben Jahre mit Studium und Projekten verbrachte.

Der hier aufgezeigte Handlungsspielraum dokumentiert Dippmanns Arbeitsprozess während ihres Rückzug von Tel Aviv nach Berlin. Jede Serie oder Edition fusst hierbei auf einer schriftlichen Arbeit, die in chronologischer Abfolge Strukturen der Wahrnehmung im unmittelbaren Umfeld beschreibt; wie Bewegung, Farbe, Form oder Emotion. Ausgehend von einem literarischen Inhalt, rekonstruiert jeder Zyklus einen expliziten Zeitrahmen, in dem die Entwicklung jeder Zeichnungen durchaus fließend und offen ist. Der Einführungstext "Recommendations" des israelischen Dichters und Aktivisten Roy Chicky Arad, umspielt die Atmosphäre und den Standort von Dippmanns Arbeitsumgebung.

Berlin 2015, 128 Seiten, zahlr. Abb., 30 x 22 cm, Softcover, Deutsch/teils Englisch, ISBN 978-3-95763-286-9
Texte: Christoph Tannert, Jan Kuhlbrodt, Ivonne Dippmann
Gedicht: Recommendations, Roy „Chicky“ Arad
Berlin 2015, 128 Seiten, zahlr. Abb., 30×22 cm, bedruckter Umschlag mit Silberprägung, Deutsch/teils Englisch, Auflage 700

Hinter dem Titel ESCAPES steht eine textilbasierte Kooperation, die von zwei Künstlerinnen, Andrea van Reimersdahl (Berlin) und Ivonne Dippmann (Tel Aviv) ins Leben gerufen wurde.

Die Beschäftigung mit Textilien, dem klassischen Textildruckhandwerk und der Zeichnung führte die Beiden an der Schnittstelle von Kunst
und Mode zusammen. Im Dialog entstand eine Edition von 112 tragbaren Unikaten im analogen Siebdruckverfahren und einer limitierte Vorzugsausgabe für Sammler.

Inspiration für dieses Projekt war der geografische Handlungsspielraum zwischen den Metropolen Berlin und Tel Aviv. Die Künstlerinnen entwarfen ihr persönliches Verhältnis zum jeweiligen Ort - sowohl zum Landschaftsbegriff im urbanen Raum als auch zum Phänomen des Vergehens oder Weggehens von einem Ort.

Vergängliches aus der urbanen Stadtlandschaft Berlins trifft auf das Gedränge der Gassen Tel Avivs oder der Stille der Wüstenlandschaft im Sinai.

In Auszügen wird dieses Projekt derzeit im Rahmen der Ausstellung "AIR" in der Gesellschaft der Freunde junger Kunst in Baden-Baden gezeigt.

In Auszügen publiziert bei Revolver Publishing | ESCAPES
© 2015 Revolver Publishing, Berlin; und Autoren.

Online Shop – www.reimersdahldippmann.tictail.com
www.van-reimersdahl.com | www.ivonnedippmann.eu

© Fotografie - Daniel Reiter