Die lange Nacht der Illustration in Berlin

Freitag, 30. September 2016
Von Raban Ruddigkeit 26. September 2016 Kommentare 0

Nach der erfolgreichen Veranstaltung zum 10-jährigen Bestehen der Illustratoren Organisation e.V. im August 2012 kehrt die LANGE NACHT DER ILLUSTRATION am 30. September 2016 zurück in die Hauptstadt.

Mehr als 120 Illustratorinnen und Illustratoren präsentieren an 45 verschiedenen Standorten ihre aktuellen Werke und geben faszinierende Einblicke in das kreative Berufsfeld. Von exklusiven Ausstellungen hin zu spektakulären Live-Events erwartet die Besucher ein bunter Strauß an verschiedensten Programmbeiträgen. Ob Bilderbuchgestalter, Comiczeichner, Grafiker oder Druckartist – die LANGE NACHT DER ILLUSTRATION öffnet von 17 bis 24 Uhr die Türen der Berliner Ateliers und kreativen Werkstätten. Rund 10.000 Besucher nutzten 2012 das umfangreiche Angebot und ließen sich von der beeindruckenden Vielfalt der Ausstellungen begeistern.

Ein eigens zu diesem Zweck konzipierter Stadtplan mit einer Auflistung der einzelnen Veranstaltungsorte lädt die Besucher zu einem illustrativen Rundgang durch die kreative Hochburg Deutschlands ein. Mit großartigen Ausstellungen, Workshops, Vorträgen und Lesungen bietet die LANGE NACHT DER ILLUSTRATION ein abwechslungsreiches Programm rund um die Berliner Illustratorenszene. Der Besuch ist dabei vollkommen kostenlos und hält für jeden etwas bereit.

Initiiert wurde die Veranstaltung 2012 von den Illustratorinnen Constanze Guhr, Irmela Schautz, Annabelle von Sperber und Iris Wolfermann. Nach ihrem großen Erfolg und zahlreichen Bitten um eine Fortführung hat jetzt ein Team der Akademie für Illustration und Design Berlin die Organisation der LANGEN NACHT DER ILLUSTRATION übernommen. Auch in Zukunft soll das Event als regelmäßig wiederkehrende Veranstaltung die Türen zur Illustratorenszene offen halten.

www.langenachtderillustration.de