»slanted« #13 – Grotesque 1

Soeben ist das neue Slanted erschienen. Das erste von 2 Heften, die sich den grotesken Schriften widmen. Auch diesmal wieder mit der Rubrik »Fontnames llustrated«, unter dem Motto; »Denn alles was entsteht ist wert, dass es zugrunde geht.« ... mehr
Von Raban Ruddigkeit 21. März 2011 Kommentare 0

»Women in Design« Slanted #12 out now!

Die aktuelle Ausgabe unseres Partner-Magazins beschäftigt sich mit Frauen im Design. Ich habe für die Freistil-Rubrik »Fontnames Illustrated« deshalb nicht lange überlegen müssen, wen wir einladen. Natürlich die Spring-Macherinnen. ... mehr
Von Raban Ruddigkeit 02. Dezember 2010 Kommentare 3

Slanted #11, The Typewriter-Issue

»The Revolution won't be set in Garamond« heißt der Untertitel der aktuellen Ausgabe des Typomagazins. Auch diesmal werden 5 Freistil-Zeichner vorgestellt. Sie heißen Otto Steininger, Ilka Helmig, Nora Krug, Oliver Sperl und Alexey Fedorenko (v.o.n.u.). ... mehr
Von Raban Ruddigkeit 31. August 2010 Kommentare 0

»Slanted« #10 – Heavy Metal. Lovers. Die Jubiläumsausgabe

Professionell und eigenwillig. Radikal und respektvoll. Selbstbewußt und leidenschaftlich. Das sind, nicht nur für mich, die Attribute, die man dem Designmagazin »Slanted« zuschreibt. Soeben ist die 10. Ausgabe erschienen. Natürlich auch diesmal mit unserer Rubrik »Fontnames Ilustrated«, die Freistil-Zeichner vorstellt. ... mehr
Von Raban Ruddigkeit 16. April 2010 Kommentare 1

Frisch aus der Stanze: Slanted # 9!

In »Stencil. Type.« geht das Magazin Schablonenschriften und deren modernen Anwendungen auf den Grund, um den Beweis zu liefern, dass diese Schriftgattung eine ganz besondere, oft verkannte Ästhetik aufweist. Auch diesmal dabei – Freistil-Illustratoren in der Rubrik »Fontnames Illustrated«. ... mehr
Von Raban Ruddigkeit 15. Dezember 2009 Kommentare 0

»Einzigartig« The Fontnames Illustrated Calender 2010

Seit einigen Jahren kuratiert Freistil-Herausgeber Raban Ruddigkeit die Rubrik »Fontnames Illustrated« im Design-Magazin »Slanted«. In jeder Ausgabe interpretieren versierte Zeichner den Namen einer Schrift. Die Ergebnisse gibt es nun erstmals zusammengefasst in einem Tischkalender. 52 Wochen, 52 Schriften, 52 Illustratoren. Der Clou: dank einer Perforation können die Motive abgetrennt und ohne Kalendarium als Postkarten versandt werden. ... mehr
Von Raban Ruddigkeit 15. November 2009 Kommentare 0