Berlin-Hellersdorf – Leben am Rand

Von Gast 15. Februar 2015 Kommentare 0

Der Ortsteil Berlin-Hellersdorf im Bezirk Marzahn-Hellersdorf kann als Prototyp des sozialen Brennpunkts gesehen werden. Die Bezeichnung „sozialer Brennpunkt“ wird im öffentlichen Bewusstsein negativ konnontiert und führt häufig zu einer gesellschaftlichen Stigmatisierung der dort lebenden Bevölkerung.

Der Anspruch der Bachelorarbeit ist es, den Schwerpunkt auf eine typografische und illustrative Darstellung zu legen, um somit die Dynamik und Entwicklung des Ortsteils sowie die Interaktion des Individuums mit dem Ortsteil abzubilden. Anhand von Illustrationen und Typografie soll sich ein komplexes Geflecht aus Beziehungen, Erinnerungen, Erfahrungen, Widersprüchen und Problemen entwickeln. Die gestalterischen Elemente und teilweise persönlichen Aspekte werden mit Hilfe der dokumentarischen Aufarbeitung der Arbeitsprozesse im theoretischen Teil der Bachelorarbeit erläutert und widergespiegelt.

Durch die Fokussierung auf eine experimentelle Arbeitsweise möchte diese Arbeit ergebnisoffene gestalterische Resultate zulassen. Ziel der Bachelorarbeit ist es eine Bestandsaufnahme des Ortsteils anzufertigen, die sich keinerlei Ressentiments bedient und dem Rezipienten ein wertfreies Urteil erlaubt.

www.peerhempel.de